Qualität

Beste Qualität zeigt Farbe

In unserem Fall ist sie dunkelgrün. Denn das Steiraöl® steht für Qualität vom Feinsten. Denn höchste Qualität ist bei der Produktion von Kürbiskernöl das oberste Gebot. Wir verfügen neben modernster Technik auch über langjähriges Wissen und Erfahrung in der Produktion von Kürbiskernöl. Und erhalten so die typisch steirische Tradition in der Kernölproduktion. Weil nur die perfekt gerösteten Kürbiskerne den charismatischen Geschmack echten steirischen Kernöls wiedergeben.

Wir sind »Prämierter Steirischer Kernölbetrieb g.g.A.« in den Jahren 2011,2012,2013,2014,2015,2016,2017,2018,2019;

»Nichts hat so lange Bestand wie gelebte Qualität.«

Man kann stundenlang über die Besonderheiten von Farbe und Geschmack beim Steirischen Kürbiskernöl diskutieren – zu unterschiedlich und vielfältig sind die Eindrücke die am Gaumen und in der Nase entstehen können. Doch eines sei gesagt: wurden die Kürbiskerne nicht schonend genug verarbeitet oder sollten geschälte Kürbiskerne verwendet worden sein, dann erkennt man dies sofort.

Sensorische Qualitätsmerkmale!

Ein Duett aus tiefgrüner Farbgebung mit rötlichen Reflexen – so spiegelt sich Steirisches Kürbiskernöl g.g.A. wider, wenn es auf einen weißen Teller geschwenkt wird. Ein Duett aus Nuss und feinen Röstaromen, die an frische Brotrinde erinnern, findet man am Gaumen.

Die Farbgebung entsteht durch sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe wie Chlorophyll, Flavonoide und Carotinoide. Ursprünglich im Kürbiskernhäutchen eingelagert, gelangen diese während der Ölherstellung ins Kernöl und geben ihm die typische dunkelgrüne Farbe mit leicht rötlichem Schimmer. Durch die Röstung wird der rötliche Schimmer noch verstärkt, und die typische Röstnote entsteht
Hierbei ist die Erfahrung des Ölpressers essentiell um einerseits die richtige Farbgebung zu erlangen und keinen verbrannten Geschmack zu verursachen, andererseits die passende Röstnote dem Öl zu verleihen.

Tipp: Hat Kürbiskernöl einen eher braunen anstatt rötlichen Schimmer, dann wurde es mit hoher Wahrscheinlichkeit zu stark geröstet und es weist meist auch einen leicht verbrannten Geruch bzw. Geschmack auf.

Inzwischen können wir auf über hundert Jahre Erfahrung und erfolgreiche Verarbeitung, der dickbauchigen, dunkelgrünen und „schalenlosen“ Kürbiskerne bei der Kernölgewinnung zurückblicken.

Unsere Erfahrung ist Ihr Gewinn!